Taschen

bikepacking taschensystem w1

Beim Bikepacking werden häufig folgende Taschen verwendet:

  1. Seatbag
  2. Rahmentasche
  3. Lenkertasche
  4. Oberrohrtasche vorn „Gas Tank“
  5. Oberrohrtasche hinten „Top tube Bag“
  6. Ausrüstungskörbe für Starrgabeln/Flaschenhalter
  7. Unterrohrtasche/Flaschenhalter

Das Taschensystem variiert natürlich von Fahrer zu Fahrer.

Teilweise wird noch zusätzlich ein kleiner Fahrradrucksack getragen.

Lastverteilung

Das Bikepacking Taschensystem unterscheidet sich sehr stark vom dem eines klassischen Reisefahrrads.

Bisher hatte man Reiseräder hauptsächlich mit großen Seitentaschen links und rechts von Vorder und Hinterrad ausgestattet.

Beim Bikepacking versucht man das System so schmal wie möglich zu halten und das Gewicht bestmöglich zu verteilen um die Geländegängigkeit des Fahrrads zu erhalten und trotz zusätzlicher Ausrüstung noch agil zu bleiben.

Ultraleicht?

Nicht nur die Verteilung der Ausrüstung und die somit erzielte Gewichtsbalance spielt hier eine Rolle sondern auch das Gesamtgewicht der Ausrüstung. Da man sich beim Bikepacking an der Ausrüstung von Ultraleicht Wanderern orientiert, reden wir hier von ca. 5Kg Ausrüstungsgewicht (komplette Campingausrüstung) die am Fahrrad untergebracht werden muss. Klassische Reisefahrräder waren im Vergleich dazu nicht selten mit bis zu 20 Kg Ausrüstung bepackt. Mitlerweile ist es schon möglich 20Kg Systemgewicht zu erreichen (Fahrrad + Ausrüstung + Verbrauchsgüter)

Hier ein paar Systeme im Überblick, die Revelate Designs zusammengestellt hat:

Hardtail Mountainbike

Ogre-1200

Winter Fatbike

Corvus-1200-numbered

Touren Rennrad

LHT-1200-px-numbered

All Terrain Fatbike

Pugsley-1200-px-numbered

Fully Mountainbike

revelate designs

Cyclocross / Gravelbike

Warbird-1200-numbered

Quelle: www.revelatedesigns.com